Windeckfalken unterstützen den Förderverein mit 555 Euro

Der Flugsportverein Windeckfalken Lauf e.V. hat aktuell zwar keine Nachwuchssorgen, allerdings wohnt auch nur ein kleiner Teil der knapp 50 aktiven Mitglieder direkt in Lauf. Der Verein leistet selbst keine Jugendarbeit, da mit der Ausbildung zum Drachen- und Gleitschirmfliegen in Deutschland erst mit 14 Jahren bei einer der zahlreichen Flugschulen begonnen und die abschließende Prüfung zum selbständigen Fliegen erst mit 16 Jahren abgelegt werden darf. Der Grundstein für die benötigte Motorik, Mobilität und Koordination wird jedoch schon in sehr jungen Jahren gelegt, oder eben auch nicht. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Windeckfalken wurde daher ein Antrag zur Unterstützung der künftigen Laufer „Flug“-Schüler gestellt und beschlossen, den Förderverein der Neuwindeck-Schule mit einem Euro je verkauftem Drachenfutter zu unterstützen, das beim traditionellen Fliegerfest an Christi-Himmelfahrt angeboten wird. Bei herrlichem Festwetter wurden dann über 500 Portionen des leckeren Reisgerichts am Festplatz „beim alten Schwimmbad“ unterhalb des Landeplatzes in der Laufbachstraße verkauft.

Zur offiziellen Spendenübergabe trafen sich am 13. Juli Katrin Harzenetter, 1. Vorsitzende des Fördervereins, Manuela Seydel, 2. Vorsitzende des Fördervereins und Schulleiterin der Neuwindeck-Schule und Bernd Wäldele, 1. Vorsitzender der Windeckfalken, im Pausenhof der Neuwindeck-Schule mit Gleitschirm und einigen noch anwesenden Kindern. Die Windeckfalken hoffen, mit diesem kleinen Beitrag von 555 Euro die motorische Entwicklung der Kinder unterstützen zu können und würden sich freuen, wenn die Begeisterung für den Flugsport bis zur Ausbildungsreife erhalten bleibt. (bw)

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

15 + fünfzehn =