Vogelwanderung am 10.05.17 mit Martin Huber vom NaBu

Das Ziel der 2a war es, zum Ende der kleinen Wanderung 3 verschiedene Vogelarten an ihrem Gesang zu erkennen.

Hierzu mussten die 16 Kinder früh aufstehen. Bereits um 6.30 Uhr machten sie sich auf den Weg, um auf den Kirschbaum-Feldern bei der Westtangente nach Vogelstimmen zu hören. Martin Klatt führte die Kinder unter die Bäume und erzählte viele interessante Dinge.

Warum singen die Vögel? Warum singen die meisten früh morgens? Wie kann man sich die verschiedenen Gesänge gut merken?

Mit lustigen Merksprüchen lernten die 2.Klässler den Gesang des Buchfinks, der Amsel, des Gartenrotschwanzes und der Kohlmeise kennen. Und wie klingt der “Muttertagsvogel?” So: “Wie, wie, wie, wie hab ich dich so lieb!” (Goldhammer)